ITA auf der JEC World 2016 in Paris

04.03.2016

ITA präsentiert seine textile Wertschöpfungskette von der Faser bis zum fertigen Bauteil auf JEC World 2016 vom 8. - 10. März in Paris

 
Druckbehälter Murata Machinery Ltd. Abbildung 1: Druckbehälter, umwickelt mit der Multi-Filament Winding Machine "MFW-48"

Das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University (ITA) präsentiert sich auf dem AZL-Gemeinschaftsstand “Composites in Action – Composites 4.0 – JEC Group in Partnership with AZL“ am Stand C80 in Halle 6. Dort stellt es seine Kompetenz anhand der textilen Wertschöpfungskette von der Faser über den Precursor bis zum fertigen Bauteil mit folgendem Hauptexponat aus:

Druckbehälter, umwickelt mit der Multi-Filament Winding Machine „MFW-48“

Die von der Firma Murata Machinery Ltd. in Japan entwickelte und gebaute MFW-48 stellt Preforms für Faserverbundanwendungen her. Es handelt sich dabei um die europaweit erste Maschine, die zukünftig am ITA installiert wird. Die auf der MFW-48 produzierten Verbundwerkstoffe haben exzellente mechanische Eigenschaften in Faserrichtung. Die MFW-48 verarbeitet eine große Anzahl von Fasern gleichzeitig zu einer Preform.

Verstärkungsfasern, z. B. Carbonfasern, werden auf einem Kern abgelegt, um sukzessive Lagen zu produzieren. Der Kern selber rotiert und bewegt sich in horizontaler Richtung vor und zurück. So werden rohrförmige Strukturen mit unidirektionaler Faserstruktur fabriziert (Abbildung 1 „Druckbehälter, umwickelt mit der MFW-48“, Quelle: Murata Machinery Ltd.).

Um eine vollständige Lage mit ausnahmsloser Überdeckung des Kerns zu erzeugen, muss der Kern nur ein einziges Mal durch die Maschine geführt werden. Dadurch ist die Fertigungszeit für eine Einzellage niedrig und die Gesamtproduktivität des Prozesses hoch.

Die Maschine am ITA eröffnet europäischen Firmen die Möglichkeit, Prototypen für ihre Anwendungen herzustellen. Auf dem ITA-Stand können Sie sich durch ein Video und einen Demonstrator von der Tauglichkeit der Maschine für Ihre Anwendungen überzeugen. Weitere Informationen erhalten Sie über .

Bitte finden Sie die Beschreibung weiterer Exponate in der unten angeführten Pressemitteilung und laden Sie die Bilder im Download-Bereich herunter.

Wir freuen uns auf Sie auf dem AZL-Gemeinschaftsstand Composites in Action – Composites 4.0 – JEC Group in Partnership with AZL“ am Stand C80 in Halle 6!