UNITECH International

22.09.2017

In der Woche vom 28.08.2017 bis 01.09.2017 fanden an der INSA Lyon die Hauptversammlung, Auftakt- und Abschlussveranstaltung, sowie die Graduation Ceremony im Rahmen des Netzwerkes UNITECH International statt.

 

Die RWTH Aachen University ist Mitglied dieses Netzwerks, das aus neun hochkarätigen europäischen Hochschulen und aktuell 20 Industriepartnern besteht. Zielsetzung des Zusammenschlusses ist es, Studierenden über eine Kombination von Austauschsemestern und Industriepraktika, als auch Coaching und Workshops eine industrienahe Diskussion aktueller Fragestellungen zu ermöglichen. Der Mehrwert des Programms besteht hierbei insbesondere in der Förderung besonders qualifizierter Studierender, die während ihres Auslandsaufenthaltes neben weiteren fachlichen Qualifikationen auch Managementfähigkeiten und praktische Erfahrung erwerben sollen.

Für die ca. 80 Studierenden der Kohorte 2016/17 fand der Programmauftakt in Lyon in Form einer Coaching Woche statt. Für die Studierenden der Kohorte 2015/16 endete das UNITECH-Jahr nach Austausch und Praktikum mit einem parallelen Coaching-Event. Insgesamt waren mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort.

Die Programmwoche wurde zudem erstmalig inhaltlich durch einen Workshop zum Thema Industrie 4.0 „Connected World – UNITECH meets Digitalisation“ von Professor Thomas Gries, Institutsdirektor des ITA und akademischer Direktor des UNITECH-Programms an der RWTH, bereichert.

Den festlichen Ausklang der Veranstaltungswoche stellte die Graduation Ceremony dar, im Rahmen derer UNITECH-Studierende ihren Abschluss feierten. Hierzu waren sowohl aktive Programm-Studierende wie auch Mitglieder des Netzwerks eingeladen.

Interessierte Studierende der Ingenieurswissenschaften, der Informatik und der Physik finden auf folgenden Webseiten weitere Infos zu UNITECH:

UNITECH International

RWTH Aachen - UNITECH

Hinweis: Diesjährige Bewerbungsfrist (Programmbeginn September 2018) ist der 20.12.2017.