Reise des ITA nach Südkorea war ein voller Erfolg

28.09.2017

Südkorea, 4.-9. September 2017                    Prof. Dr. Thomas Gries vom Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University bereiste die Städte Seoul, Ansan und Songdo in Südkorea mit einer Aachener Delegation aus Vertretern von Politik, der RWTH und Unternehmen unter Leitung des Aachener Business Networks vom 4. -9. September 2017.

  Konferenz „4th Industrial Revolution” NAEK Konferenz „4th Industrial Revolution” am 4. September 2017 in Seoul, Südkorea

Die Reise startete am 4. September in Seoul mit der Teilnahme an der Konferenz „4th Industrial Revolution: Shaping the Future Industry“ von acatech und der koreanischen Akademie der Technikwissenschaften, die Prof. Gries in einer Podiumsdiskussion zum Thema „Smart Manufacturing“ begleitete. Ein weiteres Highlight war der Empfang der Aachener Delegation beim deutschen Botschafter Stephan Auer in seiner Residenz in Seoul.

  Schnitt des Einweihungsbandes KITECH Schnitt des Einweihungsbandes bei der Eröffnung des Smart Textronics Centers am 6. September in Ansan, Südkorea

Der folgende Höhepunkt war die Eröffnung des Smart Textronics Centers am 6. September in Ansan gemeinsam mit dem Korea Institute of Industrial Technology (KITECH) und der Sungkyunkwan University (SKKU). Diese weltweit einmalige Kooperation führte die herausragenden Kompetenzen der Partner und ihrer Länder zusammen, um in gemeinsamer Forschung zusammen mit klein- und mittelständischen Unternehmen aus beiden Ländern die Serienfertigung von intelligenten Textilien (Smart Textiles) zu realisieren und ein internationales Forschungs- und Entwicklungsprogramm auf die Beine zu stellen. Die Anwesenheit von vielen hochrangigen Persönlichkeiten aus Südkorea und Deutschland, darunter der Oberbürgermeister von Aachen, Marcel Philipp, und der Bürgermeister von Herzogenrath, Christoph von den Driesch, unterstreicht die Bedeutung der feierlichen Einweihung. Das Smart Textronics Center in Aachen war bereits am 16. November 2016 vom ITA eröffnet worden. Beide Smart Textronics Center konzentrieren sich kurzfristig auf die Weiterentwicklung von intelligenten Textronics-Produkten und -Mustern mit bereits existierenden Technologien und Materialien wie textilen Sensoren, Heizungen und Leuchtfunktionen. Mittelfristig ist das Ziel, eine fortschrittliche Technologie wie textilbasierte Energie-Generatoren oder Speichermodule in die intelligenten Textronics-Produkte und -Muster zu integrieren. Weitere Informationen s. Pressemitteilung Smart Textronics Center von KITECH, SKKU und ITA in Südkorea eröffnet “.

Die Eröffnung des Smart Textronics Centers rundete ein Empfang des Oberbürgermeister der Stadt Ansan, Herrn Je, ab.

Dazu fand am 7. September ein Pressegespräch in Seoul statt mit anschließendem NRW.INVEST Seminar „At the Digital Pulse of Germany: Opportunities for Korean Companies in NRW“ der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH AGIT und KITECH statt, auf dem u.a. Prof. Gries mit seinem Kollegen Prof. Piller (Lehrstuhlinhaber Technologie und Innovationsmanagement TIM) referierte.

Am 8. September beschloss Prof. Gries seine Reise mit einem Vortrag als Key-Note-Speaker zum Thema „Achievement of Industrie 4.0 and Policy Implication“ anlässlich des i4.0-Forums des Koreanischen Ministeriums für klein- und mittelständische Unternehmen.

„Die Reise nach Südkorea war ein voller Erfolg!“, schwärmt Prof. Gries. „So ist es möglich, die erfolgreiche Forschung und Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Südkorea voranzutreiben. Ich möchte allen Beteiligten danken, vor allem unseren koreanischen und deutschen Partnern und nicht zuletzt Prof. Piller und meinen Mitarbeitern Dr. Hyunji Park und David Schmelzeisen.“