Nachwuchsförderpreis „Fibers – our Future“

22.09.2017

Am 17. September wurde der Nachwuchsförderpreis „Fibers – our Future“ an die ITA-Studentin Kira Heins durch Prof. Dr. Kai Klopp, den Vorsitzenden des Freundes- und Förderkreises des Instituts für Textiltechnik der RWTH Aachen University e.V., verliehen. Mit dem vom Aachen Maastricht Institute for Biobased Materials (AMIBM) gestifteten Preis wurde die beste studentische Abschlussarbeit des ITA im Bereich der biobasierten Materialien prämiert.

  Preisträgerin Kira Heins ITA v.l.n.r.: Prof. Dr. Kai Klopp (Heimbach GmbH & Co. KG), Benjamin Weise (ITA), Preisträgerin Kira Heins, Prof. Dr. Thomas Gries (ITA)

Frau Heins untersuchte in ihrer Bachelor-Arbeit „Antibakterielle Eigenschaften von Biopolymeren in elektrogesponnen Wundauflagen“, die antibakteriellen Eigenschaften von chemisch veränderten Biopolymeren. Mit dem Elektrospinnverfahren wurden durch die Beschichtung von Geweben mit Nanofasern Wundauflagen hergestellt. Insbesondere die Hydrophilie konnte so signifikant verbessert werden.

Das Aachen-Maastricht Institute for Biobased Materials (AMIBM) zielt auf exzellente angewandte und transnationale Forschung ab, indem Synergien durch intensive Kooperationen zwischen Industrie und Academia genutzt werden. Die Maastricht University und die RWTH Aachen University haben gemeinsam dieses europäische “Cross-border”-Forschungsinstitut gegründet.